ZU NEUEN UFERN

Filmplakat MEINE SCHRECKLICH VERWÖHNTE FAMILIE
Version: Digital 2D
Land/Jahr: AUT / 2021
Genre: Krimi
Regie: Nikolaus Leytner
Darsteller: Maria Hofstätter, Leonard Stirsky Hädler, Miriam Fussenegger
Laufzeit: Ca. 90 Minuten
Altersfreigabe: K.A.
Einlass: 30 Minuten vor Filmbeginn (Ticketpreise ->)

DemnächstSpieltage

Reservieren

Gedreht in Bad Leonfelden, Helfenberg und Umgebung! Der dritte oberösterreichischen Landkrimi nach „Der Tote am Teich“ (2015) und „Der Tote im See“ (2017). Ab 20. Juni im Kino!

Krone Artikel über Dreharbeiten: https://www.krone.at/2424209

Der dritte oberösterreichischen Landkrimi nach „Der Tote am Teich“ (2015) und „Der Tote im See“ (2017). In „Zu neuen Ufern“ langweilt sich die pensionierte Kriminalbeamtin Grete Öller in ihrem neuerlichen Ruhestand. Bis eine alte Freundin vor ihrer Tür steht und Grete vom Tod ihrer Patentochter bei ihrem ersten Polizeieinsatz erfährt.

Grete (Maria Hofstätter) kann mit ihrer Pensionierung als Ermittlerin im Landeskriminalamt Oberösterreich wenig anfangen. Radfahren mit dem E-Bike im malerischen Mühlviertel und Besuche im Pflegeheim können nicht alles sein. Der Tod der jungen Polizistin Johanna im ehemaligen Niemandsland zwischen dem Mühlviertel und Tschechien trifft sie zutiefst. Als der tschechische Kriminalbeamte Stani (Leonard Stirsky Hädler), Johannas Freund, Grete beim Begräbnis um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, finden sich zwei originelle Verbündete in einem lebensgefährlichen Abenteuer wieder. Denn noch weiß niemand, wer zwischen Drogenhändlern und Polizei welche Rollen spielt und warum Johanna sterben musste.


Reservieren

Telefon: +43 (0) 7234/84466 

oder per Formular:

Film: ZU NEUEN UFERN

 

Zurück